Übung: Menschenrettung mal Anders

Am Montag, den 03.05.2010, hat der 1. Zug der Feuerwehr Ilshofen mit den Fahrzeugen LF 16/12 (Löschfahrzeug), RW 1 (Rüstwagen) und MTW (Mannschaftstransportwagen) eine Übung abgehalten.

Hierbei wurde die Mannschaft vor eine etwas seltsame Aufgabe gestellt. Als Übungsobjekt diente ein ausgebrannter Linienbus sowie ein fast intakter PKW die für diese Übung bereitgestellt wurden. Die Übungsvorbereitung hat ein Kamerad aus der Feuerwehr Ilshofen übernommen. Im Grundsatz ganz einfach: Bus hoch, Auto hin, Bus wieder runter…, dass so ein Bus etwa 10 – 15 Tonnen wiegt machte die ganze Angelegenheit allerdings etwas Kompliziert.

Die angetretene Mannschaft hatte also die Aufgabe die zwei eingeklemmten Personen im weißen PKW möglichst schnell aus diesem Fahrzeug zu befreien. Die Türen des PKWs konnten nicht geöffnet werden, daher war schnell klar, dass der Sinn dieser Übung darin bestand die Vorbereitungen rückgängig zu machen. Also in etwa Bus hoch, Auto weg und Bus wieder Runter… so weit die Theorie.

Nach gemeinsamer Beratung wurden dann 2 Hydraulikheber / Büffelwinden aus dem Rüstwagen angesetzt und entsprechend gesichert. Nach dem Aufbau dieser Hebekonstruktion konnte der Bus tatsächlich angehoben werden und das Fahrzeug hätte mit der Winde des Rüstwagens herausgezogen werden können.

In einem weiteren Schritt wurde jedoch beschlossen eine Alternative auszuprobieren. Unter dem Bus wurden 2 Lufthebekissen platziert um auch diese Möglichkeit zu testen. Auch die Luftheber konnten das Gewicht des Linienbusses tragen und der Aufbau war sehr schnell erledigt.

Nachdem nun das Fahrzeug unter dem Bus hervor gezogen werden konnte mussten die Türen und das Dach zur Personenrettung aus dem Fahrzeug entfernt werden. Mit Spreizer und Schere konnte der Zugang zu den Verletzten hergestellt werden und die Rettung dieser erfolgte.

Die Feuerwehr Ilshofen möchte sich für diese gelungene Übung bei den Autohäusern Wiedmann aus Crailsheim sowie Rössler aus Ilshofen – welche die Fahrzeuge zur Verfügung gestellt haben – auf diesem Wege recht herzlich bedanken.

Veröffentlicht unter Übung