Stuttgart 21 ist eine Reise wert

Zusammen mit unserem Komandanten, zwei Ehrenkomandanten und unserem Ortsvorsteher fuhr die Feuerwehrabteilung Eckartshausen in unsere Landeshauptstadt. Nach einer Vesperpause auf der Festung Hohenasperg kamen wir um ca. 13.00 Uhr in Stuttgart an. Es passiert so viel rund um den Stuttgarter Hauptbahnhof, da reicht ein kompakter Projektüberblick in der Ausstellung gar nicht aus. Deshalb sind wir zusätzlich raus ins Gelände und haben uns vor Ort umgesehen. Im Anschluss an die zweistündige Führung, Talquerung des Bahnprojektes Stuttgart 21 bestand noch die Möglichkeit zu dem einmaligen Blick auf das gesamte Bahnhofsgelände und die Stadt Stuttgart auf dem Turm in 56 Metern Höhe. Nach einem Besuch der Königstraße fuhren wir mit unserem Bus ins Himmelreich. In ihrer Besenwirtschaft in Bretzfeld-Schwabbach bewirtete uns Familie Weihbrecht bei einem herzhaften Essen und einem Gläschen Wein bis wir die Heimreise antraten.

Zwischen Fendt, John-Deere und Volksfestmaß

Bei herrlichem Wetter verbrachten einige Kameraden mit Anhang am Mittwoch, den 03. Oktober 2018 einen Tag in Bad Cannstatt. Mit dem Zug um 8.57 Uhr angekommen besuchten wir zuerst das Landwirtschaftliche Hauptfest. Sowohl das löschen von landwirtschaftlichen Maschinen als auch das retten von verunglückten Personen zählt unter anderem zu den Aufgaben von aktiven Feuerwehrkameraden. Deshalb ist es notwendig sich mit diesen Gerätschaften vertraut zu machen um zu wissen wo etwas geklappt, gedreht oder abgesperrt werden kann. Nach einigen Runden mit der Achterbahn ging es in das Fürstenbergzelt. Unser Tisch befand sich zwischen den Feuerwehrkameraden aus Ulm und Calw. Neben guten überkommunalen und informativen Gesprächen hatten wir auch zusammen viel Spaß auf den Bierbänken. Nach einem Boxautostopp fuhren wir wieder zurück nach Eckartshausen.

Trainieren für den Ernstfall

Unter atemberaubender Kulisse durften Feuerwehren aus dem Landkreis Schwäbisch Hall am 20.10.2018 den Ernstfall trainieren.
Das Ziel der Heißausbildung in Külsheim war es, die Kameraden für den realen Einsatz vorzubereiten und das bereits Erlernte zu vertiefen, um für den Brandeinsatz gerüstet zu sein.

Die Kameraden konnte bei der International FIRE & RESCUE Training – I.F.R.T folgende Punkte trainieren:
– Brandbekämpfung in Gebäuden
– Umgang mit der Wärmebildkamera
– Entlüften von verrauchten Gebäuden
– Entstehungsbrände

Maschinistenlehrgang bestanden

In den letzten beiden Oktoberwochen waren Nikolai und Tobias auf dem Lehrgang „Maschinist für Löschfahrzeuge“ in Gaildorf.
Der Lehrgang wird auf Kreisebene durchgeführt – dieses Jahr leider nur ein einziges Mal. Dementsprechend hoch war der eigene Anspruch an das Bestehen dieses Lehrgangs.
Auf dem Lehrgang lernten beide den Umgang mit Feuerlöschkreiselpumpen in Theorie und Praxis, sowie vieles im Umgang mit Feuerwehrfahrzeugen. „Viel Hintergrundwissen, Spaß und tolle Kameradschaft – Ein großes Lob an die Ausbilder“ resümieren sie zufrieden. Beide haben bereits den LKW Führerschein und müssen nun noch in die Geräte und Fahrzeug der Feuerwehr Ilshofen eingewiesen werden.

Abnahme des goldenen Leistungsabzeichen 2018

Die 11 Kameraden aus Braunsbach, Ilshofen und Wolpertshausen wollten dieses Jahr in Amrichshausen das goldene Leistungsabzeichen bestehen.
Die erste Gruppe konnte die zwei Teile „Löscheinsatz“ und „Technische Hilfeleistung“ in der vorgegebenen Zeit durchführen und auch der schriftliche Teil welcher bei dem goldenen Leistungsabzeichen Bestandteil ist wurde bestanden. Somit erhielten diese Kameraden ihr goldenes Abzeichen und ihre Urkunde an diesem Abend nach monatelangem Üben.
Leider konnte die zweite Gruppe die Zeit in dem Teil „technischer Hilfeleistungseinsatz“ nicht einhalten und musste somit knapp zwei Wochen später zur Wiederholung des Leistungsabzeichen nach Öhringen fahren.
Dieses Mal klappte alles in der vorgegebenen Zeit und die übrigen zwei Kameraden bekamen an diesem Abend ihr goldenes Abzeichen sowie ihre Urkunde vom Kreisbrandmeister des Hohenlohekreis überreicht.
Anschließend wurde mit dem mitgereisten Zuschauern noch ordentlich am Feuerwehrmagazin in Öhringen gefeiert.

Für die Feuerwehr Ilshofen haben das goldene Leistungsabzeichen bestanden:
Stefan Blumenstock, Tobias Gehring, Nikolai Kern, Matthias Leyrer und Florian Schürl

Herzlichen Glückwunsch

Am Samstag 14. Juli 2018 gaben sich Sarah und Timo Gmach auf der Stöckenburg in Vellberg das Ja-Wort. Mit einem Spalier wurde das Brautpaar empfangen. Die Feuerwehrkameraden aus Ilshofen, Vellberg sowie die Führungsgruppe Mitte begleiteten das Brautpaar mit einem Spalier in das Eheglück und überbrachten die Glückwünsche mit einem Blumenstrauß.

Werksbesichtigung bei Magirus in Ulm

Die besten Feuerwehrfahrzeuge werden von Feuerwehrleuten gebaut. Das wusste schon vor 150 Jahren Conrad Dietrich Magirus, Feuerwehrmann aus Leidenschaft, Gründer und Vordenker des gleichnamigen Unternehmens. In dieser Tradition baut Magirus die modernsten und zuverlässigsten Feuerwehrfahrzeuge, Leitern, Pumpen und Tragkraftspritzen. An diesem Ausflug, am 26. April 2018 von der Fa. Wolf & Göhner Busreisen GbR organisiert, nahm auch eine Gruppe der Abteilung Eckartshausen sowie unser Ehrenkommandant teil. Nach der Geschichte und Einführung in Magirus verbrachten wir einen sehr kurzweiligen und informativen Tag mit der ausführlichen Besichtigung der Produktion Tanklöschfahrzeuge und Drehleitern. Im Anschluss an das Mittagessen hatten wir noch genügend Zeit im neu gebauten Magirus Experience Center.