Jugendfeuerwehr

Zeltlager der Kreisjugendfeuerwehr Schwäbisch Hall

Zum diesjährigen Kreiszeltlager ging die Jugendfeuerwehr Ilshofen nach Obersontheim. Dort trafen sich über 400 Jugendliche aus dem ganzen Landkreis Schwäbisch Hall. Nach dem Zeltaufbau und der Begrüßung durch den Obersontheimer Jugendfeuerwehrwart Thomas Köger war der offizielle Teil zu Ende und der Freitagabend stand den Jugendlichen zur freien Verfügung. Die Jugendlichen nutzten die Freizeit um sich kennen zu lernen, Fußball oder Volleyball zu spielen.

Der Samstag stand ganz im Zeichen der Lagerolympiade. Am Vormittag war Teil 1 und am Nachmittag Teil 2 an der Reihe. Die Jugendfeuerwehr Obersontheim hatte, unterstützt von örtlichen Vereinen, auf 2 Rundstrecken 18 verschiedene Stationen organisiert. Dort mussten verschiedene Aufgaben absolviert werden. Neben viel Geschicklichkeit waren auch der Tast- und Geschmackssinn gefragt.

So musste beim TSV Obersontheim auf Spanngurten balanciert werden. Beim SV Löwen Mittelfischach mussten mit Eimern auf den Köpfen Volleybälle gefangen werden. Bei den Landfrauen Obersontheim standen verschiedene Lebensmittel bereit, die Blind durch Probieren erkannt werden sollten. Der Kleintierzüchterverein Untersontheim hatte einen Fragenkatalog über verschiedene Tiere zusammengestellt.

Der Teil 3 der Lagerolympiade folgte dann am Samstagabend mit einer Karaokeshow. Die Jugendlichen mussten singen und sich dazu eine originelle Darbietung überlegen.

Bei der Verabschiedung sprachen die Kreisjugendfeuerwehrwartin Nadine Engelhardt, der Kommandant Walter Piegsda und der Jugendfeuerwehrwart Thomas Köger ihre Grußworte aus. Ein besonderer Dank galt der Sulzdorfer Küchencrew für das hervorragende Essen und dem ABC-Zug Schwäbisch Hall für das Duschzelt.

Nach den Grußworten fand die Siegerehrung der Lagerolympiade statt. Die Jugendfeuerwehr Ilshofen freute sich riesig, als klar war, dass sie den Platz 1 erreicht haben.

Text und Bild: Markus Vogt, Jugendwart