Allgemein

Menschen brauchen Hilfe, Hilfe braucht Menschen

So umschrieb Kreisbrandmeister Mors Freitag Abend auf der Jahreshauptversammlung treffend die Tätigkeit der Freiwilligen Feuerwehr. Ferner bedankte er sich – wie die anderen Redner auch – bei allen rund 220 Mitgliedern in der Freiwilligen Feuerwehr Ilshofen für Ihr ehrenamtliches Engagement.Ein großes Thema einiger Redner wie z.B. von Kommandant Werner Vietzke oder Bürgermeister Roland Wurmthaler war der sog. Feuerwehrbedarfsplan für die zukünftigen Anschaffungen. An erster Position steht das 34 Jahre alte Löschfahrzeug im Teilort Obersteinach. Der TÜV bescheinigt ihm nur noch eine bedingte Einsatzfähigkeit und ist somit dringendst zu ersetzen. Des weiteren wird auch schon eine Ersatzbeschaffung des Schlauchwagens am Standort Ilshofen diskutiert. Das Fahrzeug aus dem Jahr 1984 kann z.B. sinnvoll mit einem Gerätewagen-Logistik ersetzt werden. Angesprochen wurde in diesem Zusammenhang auch die inzwischen beengten Platzverhältnisse im Feuerwehrmagazin Ilshofen. So stehen hinter 5 Toren 6 Feuerwehrautos und 2 Anhänger. Und auch die Spinde der Mannschaft weiten sich immer weiter in die Fahrzeughalle aus.

Bürgermeister Wurmthaler kündigte an, dass der Feuerwehrbedarfsplan nach dem Abschluss der gesplitteten Abwassergebühr im 2. Halbjahr 2012 angegangen werden kann. Er freute sich auch zu hören, dass unsere Feuerwehrführung sich nicht davor scheut, aktiv den Bedarfsplan mit aus zu arbeiten.

Ein weiteres Thema war das diesjährige Jubiläum bei dem u.a. das 175 jährige bestehen der Feuerwehr Ilshofen mit einem großen Fest gefeiert werden soll. Dazu werden viele Mithelfer gesucht. Aber auch umliegende Feuerwehren sind zur Teilnahmen am geplanten Umzug herzlich eingeladen. Für die nächstes Jahr angesetzten Wahlen wurde ganz besonders der Posten des Gesamtkommandanten erwähnt, da der aktuelle Kommandant Werner Vietzke nicht mehr zu Verfügung stehen wird.

Die Jahreshauptversammlung wurde wie jedes Jahr vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Ilshofen abgerundet.

Beförderungen bei der Feuerwehr Ilshofen: Das Foto zeigt (von links) Kommandant Werner Vietzke, Johanna Berei, Annette Muschka, Manuela Albig (zu Feuerwehrfrauen), Kai-Uwe Steinbrenner (Feuerwehrmann), Fritz Gahm, Wolfgang Neuppert, Walter Hermann (Oberlöschmeister), Hermann Häfner (Oberbrandmeister), Walter Huber (Hauptbrandmeister), Bürgermeister Roland Wurmthaler
hintere Reihe: Armin Kopetschke, Felix Kugler (Feuerwehrmann), Stefan Binder (Oberlöschmeister), Christof Voit (Feuerwehrmann), Dieter Dierolf (Oberlöschmeister), Markus Ebert (Oberfeuerwehrmann). Nicht auf dem Bild sind Sebastian Gehring (Oberfeuerwehrmann) und Fritz Ludwig (Oberlöschmeister).

Ehrungen bei der Feuerwehr Ilshofen: Das Foto zeigt (von links) Kommandant Werner Vietzke, Kreisbrandmeister Jürgen Mors, Wolfgang Bauer, Herbert Herterich, Helmut Hofmann (für 25 Jahre), Alfred Lindenmayer, Hermann Kern (für 40 Jahre), Barbara Klemmer (für 20 Jahre Musikzug), Helmut Böhringer (für 40 Jahre), Rainer Heberlein (für 20 Jahre Musikzug), Albrecht Gundel, Dieter Dierolf, Erich Schüler, Karlheinz Kießling (für 30 Jahre Musikzug), Julian Neuppert (für die Traditionsnadel der Jugendfeuerwehr), Bürgermeister Roland Wurmthaler. Nicht auf dem Bild sind Andreas Arnold (für 25 Jahre) und Stefan Seiter (für 30 Jahre Musikzug).