Allgemein

Explodieren brennende E-Autos?

Feuerwehren müssen sich auf jede neue Technologie im Fahrzeugbau einlassen und ihre Besonderheiten bei Verkehrsunfällen und Fahrzeugbränden kennen. Akkus in Elektroautos sind hier keine Ausnahme. Deshalb haben wir einen DEKRA Sachverständigen eingeladen um vom neuesten Stand der Forschung zu berichten. Das Interesse von unseren Kameraden war riesig, und so kamen über 50 zum Vortrag.

Mehrere Crashversuche wurden inzwischen an Elektroautos durchgeführt, und auch bereits reale Unfälle und Fahrzeugbrände mit Elektroautos untersucht. Diese zeigten, dass ähnlich wie bei Autos mit Verbrennungsmotor ein Unfall nicht zwangsläufig zu einem Brand führt. Allerdings können beschädigte Akkus auch nach Tagen noch anfangen zu brennen. Dieser Umstand betrifft uns als Feuerwehr allerdings weniger, sondern muss vom Abschleppunternehmen beachtet werden.

Elektroautos mit ihren Batterien zeigen bei einem Brand ein anderes Verhalten als konventionelle Verbrennerfahrzeuge. Fängt eine Batterie von innen heraus an zu brennen entstehen Gase, die aber durch das verschlossene Gehäuse nicht entweichen können. Irgendwann platzt das Gehäuse an der schwächsten Stelle auf und die unter Druck stehenden Gase entweichen schlagartig mit einer Stichflamme.

Explodieren werden unsere Autos also auch in Zukunft nicht, aber die Macher von Cobra 11 wird das sicher nicht davon abhalten weiterhin mit Pyrotechnik nachzuhelfen.