Einsatz

Auffahrunfall mit 4 LKW

Auf der A6 in Fahrtrichtung Mannheim, auf Höhe der Unterführung nach Hörlebach ereignete sich um 13:50 Uhr ein Auffahrunfall, an dem 4 LKW beteiligt waren. Durch den starken Aufprall des letzten LKW wurde die Ladung – größere Granitsteine – über die gesamte Fahrbahn verteilt. Das Führerhaus wurde glücklicherweise seitlich nach rechts abgelenkt, aus dem dann der Fahrer gerettet werden konnte. Er wurde anschließend mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Ein weiterer Fahrer wurde mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht.
Weiter wurden von uns auslaufende Betriebsmittel mit Ölbinder abgestreut und einige Granitsteine sowie Trümmerteile beseitigt, um vorerst ein Fahrstreifen frei zu geben. So konnte ein Teil des Staus aufgelöst werden. Die komplette Bergung der Fahrzeuge übernimmt ein Abschleppunternehmen. Dazu wurde die Autobahn wieder komplett gesperrt.
Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten bildete sich ein Rückstau bis zur Auffahrt Kirchberg.
Schade dass die Rettungsgasse von vielen Verkehrsteilnehmern immer noch nicht gebildet wird, was die Anfahrt zum Unfallort unnötig verzögert.