Kameradschaft

Kameradschaft wird bei der FF Ilshofen GROß geschrieben. Da Jannik Philipp beim ursprünglichen Termin krankheitsbedingt nicht bei der Prüfung zum silbernen Leistungsabzeichen teilnehmen konnte, hat sich die komplette Prüfungsgruppe kurzerhand entschlossen den Nachholtermin am 30. Juli in Schwäbisch Hall für Jannik wahr zu nehmen.

Dazu haben sie erneut während der Woche geübt, damit bei der Prüfung alles klappt. Alle zusammen haben über ein viertel Jahr wöchentlich trainiert, um die Anforderungen, die beim Leistungsabzeichen gestellt werden, erfüllen zu können. Dass es sich gelohnt hat zeigt das Lachen in den Gesichtern der Teilnehmer. Herzlichen Glückwunsch.

Glückwunsch zur Hochzeit

Mit einem traditionellen Spalierstehen empfingen wir die frisch getrauten Eheleute Bianka und Björn Fischer an der Peter und Paul Kirche in Obersteinach. Im Anschluss gab es im Obersteinacher Pfarrgarten frisch zubereitete und gebackene Pizza von Horlis Bäckerbesen.

Feuerwehr-Einsatzübung beim Dorffest in Oberaspach

Anlässlich des Dorffestes in Oberaspach demonstrierte die Freiwillige Feuerwehr Ilshofen am vergangenen Samstag, dem 23.7. eine patientengerechte Rettung einer Person aus einem auf dem Dach liegenden PKW. Die verunfallte Person war unser Bürgermeister Herr Blessing.

Den Zuschauern wurde eine besonders schonende Möglichkeit gezeigt wie der Patient aus dem PKW befreit werden kann. Hierbei wird das Heck des Fahrzeuges mit Stützvorrichtungen, dem sogenannten Stab-Fast, gesichert. Währenddessen begibt sich eine Kameradin in das Fahrzeug als innerer Retter und betreut den Patienten. Durch die entfernte Heckklappe wird ein Rettungsbrett ins Fahrzeug geschoben. Der Patient wird darauf gelagert und vorsichtig auf der Innenseite des Fahrzeugdaches abgelegt. Um den Patient möglichst erschütterungsfrei aus dem Fahrzeug zu retten, wird das Fahrzeugdach mit der hydraulischen Rettungsschere von der Karosserie abgetrennt und dann zusammen mit dem Patienten nach hinten, unter dem gesicherten PKW, weg gezogen.

Hermann Häfner, ein Mitglied des Führungsteams der Feuerwehr Ilshofen, erklärte während der Übung den Zuschauern welche Schritte nacheinander durchgeführt werden und welche Aufgaben die einzelnen Kameradinnen und Kameraden haben.

Anschließend konnten die Besucher des Dorffestes noch selbst Hand anlegen um den Spreizer und die Schere zu bedienen. Dies wurde vor allen von den kleinen Besuchern angenommen.

Fünf mal Leistungsabzeichen bestanden

Ganze fünf Gruppen aus Ilshofen haben dieses Jahr nach der Coronapause wieder am Leistungsabzeichen teilgenommen und bestanden. Beim Leistungsabzeichen der Feuerwehr Baden-Württemberg müssen verschiedene Aufgaben aus dem „Feuerwehralltag“, z.B. ein kompletter Löschangriff-Aufbau, in eng vorgegebener Zeit bewältigt werden. Dabei kommt es nicht nur auf Schnelligkeit an, sondern auch auf eine sichere, ordentliche und saubere Ausführung. Insbesondere in den zuletzt genannten Punkten bekamen unsere Gruppen eine besondere Belobigung der Schiedsrichter.

Das Leistungsabzeichen gibt es in Baden-Württemberg in den Abstufungen Bronze, Silber und Gold. Das bronzene Abzeichen absolvierten zwei Gruppen der Abteilung Obersteinach, das silberne Abzeichen eine Gruppe aus Obersteinach und zwei Gruppen der Abteilung Ilshofen. Für nächstes Jahr ist bereits entsprechend das silberne bzw. goldene Abzeichen anvisiert.

Abteilung Ilshofen, Silber: Kreisbrandmeister Joachim Wagner, Kommandant Sebastian Gehring, Trainer Florian Gahm, Gruppenführer Julian Neuppert, Maschinist Tobias Grün, Tim Häfner, Jonas Hofmann, Julian Honig, Chantal Huber, Jill Huber, Annika Kern, Johannes Maier, Laurin Offenbach, Daniel Slavik und von Wolpertshausen Fabian Scheurer
Abteilung Obersteinach, Silber: Kreisbrandmeister Joachim Wagner, Kommandant Sebastian Gehring, Gruppenführer Harald Oberndörfer, Maschinist Uli Charrier, Andreas Grüb, Sascha Fischer, Jonas Franz, Marcel Fischer, Jan Spannagel, Sven Süpple und Moritz Bauer
Abteilung Obersteinach, Bronze: Kreisbrandmeister Joachim Wagner, Kommandant Sebastian Gehring, Gruppenführer Marcel Fischer, Maschinist Stefan Breitkreuz, Daniel Veit, Robin Kümmerer, Stefan Ebert, Jan Stapf, von Wolpertshausen Leon Kloß, Sarah Simon, Max Winterfeld, von Ilshofen Nick Difflipp und Dominik Honig